Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Regenblume

6. März 2021 um 20:00 Uhr

Regenblume ist der Glaube an das Leben, auch wenn das Leben selbst oft schmerzhaft und grausam ist.

Die Geschichte spiegelt den Lebenszyklus wieder. Auf jeden Tag folgt ein neuer. Regenblume versucht weniger, die Unterdrückung und

Zerstörung des Menschen darzustellen, als aufzuzeigen, was der Mensch unter dem Einfluss von Folter denkt, empfindet und wie er

daraus resultierend seine Umwelt wahrnimmt.

Yusuf Kilics Drama ist von seiner eigenen Biographie und der Geschichte seines Landes nicht zu trennen. Dennoch beschreibt es mehr als ein Stück Geschichte eines Landes. Es ist ein engagierter Aufschrei, ein poetischer Protest gegen jede Form von Gewalt eines Menschen oder einer Gruppe, die anderen zugefügt wird.

Das Stück spielt im Heute. Schon längst hat der Mensch die Erde verlassen um die Galaxie zu erobern, gleichzeitig vernichtet, inhaftiert und foltert er diejenigen, die sich für ein gerechteres, menschenwürdigeres Leben auf dieser Erde einsetzen.

Regie: Thomas Röhl

Musik: Nasli Malek

Text: Yusuf Kilic

Mit: Kathrin Russner, Talea Remy, Sodaba Khalil, Nico Strauch