Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

DIE MÖWE

14. September 2024 um 20:00 Uhr

DIE MÖWE
Melancholie, Dramatik und ein Hauch von Humor stehen bei der Interpretation von Theaterleiter Yusuf Kilic im Vordergrund. Das Besondere hierbei ist, dass lediglich die aufstrebende Schauspielerin Nina sowie Konstantin, der unsterblich verliebte Schriftsteller, die Charaktere des Kammerspiels sind.
„Mein Vater und seine Frau (…) sie haben Angst, ich könnte Schauspielerin
werden, (…) aber mich zieht es hierher zum See, wie eine Möwe.“
Das Leben in der Provinz scheint idyllisch, ist in Wahrheit jedoch voller Probleme. Konstantin fühlt sich ungeliebt und will mit seinem selbstgeschriebenen Theaterstück und Nina in der Hauptrolle alle von sich überzeugen. Die Menschen im Publikum sind alle einander ähnlich: Unzufrieden, gelangweilt und auf der Suche nach dem großen Glück, dürfen sie die merkwürdige Darbietung der jungen Frau anschauen. Nina hat es nach der Vorstellung jedoch sehr eilig.
Ob Nina in der großen weiten Welt ein neues, interessanteres Leben führen wird? Nach zwei Jahren treffen die beiden wieder aufeinander und einige Träume haben sich verwirklicht. Ist das große Glück nun endlich zum Greifen nah?
In diesem Kammerspiel in der Interkulturellen Bühne wird es den Zuschauern und Zuschauerinnen ermöglicht, ganz nah am Geschehen dabei zu sein, mit zu fiebern und zu träumen. An die Hand genommen wird das Publikum von einer Erzählerin, die den komödiantisch dramatischen Flow der Erlebnisse widerspiegelt.
Nina: Laura Baumann
Konstantin: Andreas Wallerius
Erzählerin: Susanne Barwick
Regie: Yusuf Kilic
Regie: Yusuf Kilic